www.itplanet.at / tarifdschungel - IT / Telko-Lexikon
>Call by Call
Wie der Name schon sagt, hat man mit dem System Call by Call die Möglichkeit, für jeden Anruf eine andere Telefongesellschaft zu benützen. Das heißt, der Kunde kann jederzeit über den von ihm verwendeten Anbieter entscheiden und hat somit die Möglichkeit – anders als bei Preselection – für jedes Gespräch den günstigsten Anbieter zu wählen.Am verwendeten Telefon ändert sich nichts. Sowohl das Telefon, als auch die Telefonnummer bleiben dem Kunden erhalten, da der Anschluß des Kunden weiterhin von der PTA zur Verfügung gestellt wird. Dies hat zur Folge, daß man – selbst wenn alle Gespräche über Call-by-Call Anbieter geführt werden – weiterhin die Grundgebühr an die PTA zu entrichten hat, da man auch weiterhin jederzeit die Möglichkeit hat, Gespräche wie bisher über die PTA zu führen.

Voraussetzung für die Verwendung von Call-by-Call ist die Anmeldung bei zumindest einem Call-by-Call-Anbieter. Die Vielzahl der verschiedenen Anbieter kann dem sparwilligen Telefonierer beachtliche Einsparungen ermöglichen. Allerdings gilt es bei der Wahl des/der alternativen Anbieter/s eine Vielzahl verschiedener Aspekte zu beachten, wie etwa das eigene Telefonverhalten, die unterschiedlichen Taktungen, eventuelle versteckte Nebenkosten (Mindestumsatz, Anmeldegebühren, Router-Kosten,...). Bei Nichtbeachtung dieser Aspekte kann es durchaus vorkommen, daß die tatsächlich erzielte Ersparnis weit unter den Erwartungen liegt.
Hat man sich für einen oder mehrere Call-by-Call-Anbieter entschieden, wird man von diesen auch freigeschalten. Dabei verändert sich am Telefon nichts. Man hat aber dadurch die Möglichkeit, die Netzvorwahl des jeweiligen Anbieters zu benützen. In Österreich lautet diese Netzvorwahl bzw. Verbindungsnetzbetreiberkennzahl stets 10XX, wobei XX eine Zahl zwischen 01 und 99 ist.
Man wählt daher bei einem Gespräch, das über einen alternativen Netzanbieter geführt werden soll stets: 1. die Netzvorwahl, 2. die Ortsvorwahl (diese muß auch bei Gesprächen innerhalb des selben Ortsbereiches mitgewählt werden), 3. die Telefonnummer des gewünschten Gesprächspartners. Sogenannte Router können dem Kunden das Wählen der Netzvorwahl und der Ortsvorwahl automatisch abnehmen, so daß kein Unterschied zum bisherigen Wählvorgang festzustellen ist.
In Österreich werden von Call-by-Call-Anbietern verschiedene Abrechnungsperioden angeboten (etwa 1 oder 2 Monate). Am Ende einer solchen erhält man dann, zusätzlich zur PTA-Abrechnung, jene des alternativen Anbieters, wobei über alternative Anbieter geführte Gespräche selbstverständlich nicht auf der TA-Abrechnung aufscheinen.<

 

www.itplanet.at > Österreichs umfangreichste IT / Telko-Seiten www.itplanet.cc>  IT SECURITY News  Tools& International IT Newsfeeds and more
www.tarifdschungel.cc >Alle Tarife - Österreich Deutschland Schweiz sowie Finanz &  Wirtschaftsinfos  SHOP LEXIKON

www.itplanet.at:

TARIFE TARIFNACHRICHTEN AKTIONEN LEXIKON
FACHLINKS IT-NEWS HANDY WEB